Portrait einer Dame mit Sonnenbrille am See
Wissenswertes

Ihre Fragen.
Unsere Antworten.

Sie möchten wissen, was polarisierende Sonnenbrillen sind? Oder welche Vorteile selbsttönende Sonnenbrillen bieten? Wir haben hier die häufigsten Fragen zum Thema Sonnenbrillen für Sie zusammengestellt und beraten Sie natürlich auch gerne persönlich – kontaktieren Sie uns einfach!

Bei Sonnenbrillen ist nicht nur der Look, sondern auch die Qualität für Ihre Augengesundheit entscheidend. Achten Sie daher bei den Gläsern stets auf 100 Prozent UV-Schutz. Denn auch bei bedecktem Himmel oder im Schatten ist die Sonneneinstrahlung für die Augen belastend. Bei uns finden Sie daher ausschließlich Sonnengläser mit garantiertem UV-Schutz!

Neben Ihren individuellen Vorlieben gibt es auch einige grundlegende Dinge hinsichtlich der Gesichtsform zu beachten, die für die richtige Wahl entscheidend sind:

Sie haben ein eckiges, markantes Gesicht? Runde oder ovale Gläser – zum Beispiel im Cat-Eye-Style – verleihen Ihnen einen weicheren Ausdruck. Rundes Gesicht? Eine rechteckige Sonnenbrille lassen das Gesicht länger und schmäler werden. Bei einem herzförmigen Gesicht können Sie fast alles tragen – vor allem empfehlen wir aber zarte, ovale oder runde Gläser, die Ihrem Gesicht besonders schmeicheln. Am einfachsten haben Sie es aber mit einer ovalen Gesichtsform – Ihnen steht fast alles! Nur auf zu schmale Sonnenbrillen sollten Sie verzichten. Aber egal, welche Gesichtsform Sie haben – wir finden garantiert Ihr neues Lieblingsmodell.
Lassen Sie sich vor Ort von unseren qualifizierten Augenoptikern beraten und vereinbaren Sie gleich online einen Termin.

Steht bei einer Sonnenbrille „UV 400“, so bedeutet dies, dass die Gläser UV-Strahlen bis zu einer Wellenlänge von 400 Nanometern filtern. „UV400“ ist gleichbedeutend mit „100 Prozent UV-Schutz“.

Ihre Sonnenbrille soll in jedem Fall 100 Prozent UV-Schutz garantieren, da schädliche UVA- und UVB-Strahlen sonst Ihre Augen beeinträchtigen könnten. Unsere Brillen verfügen alle über den geeigneten Schutz.

Herkömmliche Sonnengläser schützen bestens vor Sonneneinstrahlung, bei starken Reflexionen stoßen sie allerdings an ihre Grenzen. Polarisierende Sonnengläser bieten hier Abhilfe und blockieren die reflektierte, polarisierte Strahlung. So ist blendfreies, kontrastreiches Sehen trotz Reflexionen von z. B. Wasser möglich.

„CAT“ kommt von dem englischen Wort „category“ und bezeichnet die Tönungsklasse der Sonnengläser. CAT 0 entspricht der hellsten Tönung, CAT 4 der dunkelsten. Am häufigsten verkauft werden Sonnenbrillen der CAT 3. Dies sagt allerdings noch nichts über den garantierten UV-Schutz aus!

Es gibt mittlerweile Sonnengläser in verschiedensten Farben. Am häufigsten werden braune, graue und grüne Sonnengläser verwendet, weil sie die Umgebungsfarben am wenigsten verfälschen.

Braun wirkt besonders bei normalem sommerlichen Lichteinfall sehr angenehm auf das Auge und reduziert den blauen Lichtanteil.

Grün hat einen leicht aufhellenden Effekt, ist also ideal bei Bewölkung – allerdings aufgrund seiner beruhigenden Wirkung weniger für schnelle Sportarten geeignet.

Dunkles Grau mit einer Tönung von mehr als 85 Prozent ist optimal für extrem helles Licht (zum Beispiel am Gletscher), erschwert aber das Kontrastsehen bei wechselnden Lichtverhältnissen.

Blaue Sonnengläser verfälschen die Farbwiedergabe und verzerren den Kontrast. Sie sind daher im Straßenverkehr völlig ungeeignet.

Rot als Glasfarbe erhöht zwar den Kontrast in grüner Umgebung, ist aber grundsätzlich nicht empfehlenswert. Es eliminiert den Blaulichtanteil komplett, erschwert dadurch das Farbsehen und ist demgemäß am Steuer und beim Sport nicht geeignet.

Gelbe Gläser erhöhen das Kontrastsehen bei Nebel und Dämmerung – für Sonnenbrillen sind sie allerdings weniger geeignet, da sie tagsüber kaum Blendschutz bieten.

Orange wirkt kontraststeigernd bei dunkleren und nebligen Lichtverhältnissen und ist ideal zum Sporteln bei schlechtem Wetter.

Selbsttönende Gläser passen die Tönung des Glases automatisch an die vorherrschenden Lichtverhältnisse an. Sie verdunkeln sich z.B. bei Sonneneinstrahlung selbstständig - so wird Ihre optische Brille zur Sonnenbrille!

Eine optische Sonnenbrille bietet sowohl die Sehkorrektur Ihrer optischen Brille als auch den UV-Schutz einer Sonnenbrille. Optische Sonnenbrillen sind mit verschiedenen Glasfarben und Tönungsgraden erhältlich. Eine Alternative wäre der Sonnenclip, den Sie selbst bei Bedarf auf Ihrer optischen Brille befestigen oder selbsttönende Brillengläser in Ihrer Sehstärke.

Verspiegelte Sonnengläser schützen nicht so wie polarisierende Sonnengläser vor Reflexion. Die Verspiegelung ist ein rein modisches Detail.

Ja, auch Gleitsichtgläser gibt es in getönter Ausführung mit 100 Prozent UV-Schutz. Sie können aus verschiedenen Glasfarben wählen. Beachten Sie nur, dass die Brillenfassung bei Gleitsichtbrillen eine gewisse Größe aufweisen sollte, damit das Sehen wirklich komfortabel ist.

Sonnengläser mit Verlaufstönung sehen gut aus und haben den Vorteil, dass die Augen im oberen Bereich optimal vor Sonneneinstrahlung und Blendung geschützt sind, während die Sicht im unteren Bereich unverfälscht ist. Beispielsweise beim Autofahren oder Lesen sind diese Gläser äußerst angenehm.

Kinderaugen sind gegenüber schädlicher UV-Strahlung noch weit empfindlicher als die Augen von Erwachsenen. Die richtige Sonnenbrille ist daher gerade für Kinder besonders wichtig. Neben dem Tragekomfort und der Robustheit ist natürlich auf den garantierten UV-Schutz zu achten.

Sie haben noch weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns oder lassen Sie sich gerne vor Ort von unseren qualifizierten Augenoptikern beraten!

Beratung & Service vom Testsieger

Standorte in Ihrer Nähe

Nächstgelegenen Standort anzeigen
Aktivieren Sie Ihren Browserstandort und wir zeigen Ihnen unsere Partner vor Ort.
Standort finden & Termin vereinbaren